Meine Energie für meine Stadt

Meine Energie für meine Stadt ist eine Berliner Initiative aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, die sich für eine intelligente und kostengünstige Steuerung des Stromverbrauchs einsetzt und die Energieverbraucher aktiver in die Energiewende einbindet. Sie möchte Berlin zur Vorbildstadt der Energiewende in Deutschland und Europa machen. Um dies zu erreichen will die Initiative Rahmenbedingungen für ein innovatives und bezahlbares Energiesystem schaffen, das Strom aus Wind und Sonne systemisch optimal integriert. Das konkrete Ziel dabei ist es, rund zehn Prozent des durchschnittlichen Energieverbrauchs von Berlin (rund 180 Megawatt) zu flexibilisieren, d.h. den Energieverbrauch gezielt an die Verfügbarkeit von Wind- und Sonnenenergie anzupassen.

Kurzbeschreibung des Projektbeitrags

Intelligentes Energieverbrauchsmanagement für Berlin

Berlin als größte Stadt in Deutschland ist ein Schwerpunkt im Energieverbrauch innerhalb der 50Hertz-Regelzone. Im Umland von Berlin besteht zeitweise ein großer Überschuss an aus Wind und Sonne erzeugter Energie. Schon wenn zehn Prozent des durchschnittlichen Energieverbrauchs, das wären ca. 180 MW, flexibel in das Energiesystem integriert werden könnten, würde sich das erheblich auf die Umwelt, die Kosten und die Systemzuverlässigkeit auswirken. Damit erneuerbare Energien verstärkt dann genutzt werden, wenn Wind weht oder die Sonne scheint, müssen die größeren Energieverbraucher wie Unternehmen und Institutionen ihr Verbrauchsverhalten ändern, ohne Auswirkungen auf ihre Kernprozesse befürchten zu müssen. Dazu gilt es, diese einerseits von der Notwendigkeit zu überzeugen und andererseits auch Flexibilisierungs- und Lastverschiebepotenziale konkret zu ermitteln.

Meine Energie für meine Stadt unterstützt als Teilprojekte die Arbeitspakete "Marktdesign und Regulierung" und "Lastverschiebepotenziale" bei der Ermittlung verschiebbarer Lastpotenziale in Unternehmen und Institutionen aller Branchen, insbesondere in Berlin. Neben einem gezielten Dialog mit relevanten Ansprechpartnern in interessierten Unternehmen und Institutionen informiert das Team von Meine Energie für meine Stadt Geschäftsführer, Energiemanager und relevante Stakeholder in Sensibilisierungsworkshops über die Zusammenhänge der Flexibilisierung und zeigt Wege und Lösungen zur Ermittlung von Lastverschiebepotenzialen und zur erfolgreichen systemischen Integrierung auf.

Das Ziel besteht darin, große Stromverbraucher wie Unternehmen oder Institutionen zu sensibilisieren und zum Mitmachen zu motivieren, den eigenen Stromverbrauch an die Verfügbarkeit volatiler erneuerbarer Energie anzupassen, ohne Verlust der eigenen Entscheidungshoheit, und durch eine Flexibilisierung ihres Energieverbrauchs sowohl betriebswirtschaftlichen als auch volkswirtschaftlichen Nutzen im Kontext der Energiewende generieren können. Durch die Ermittlung von Lastverschiebepotenzialen in Unternehmen und Institutionen soll die Basis geschaffen werden, um ein intelligentes Lastmanagement später auch schnell und erfolgreich umzusetzen. Zudem sollen über Matching-Dates mit Vermarktungspartnern zukünftige Ertragsmodelle erschlossen werden.

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder weiter diese Seite nutzen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.