Energieavantgarde Anhalt e. V.

Der Energieavantgarde Anhalt e. V. ist ein regionales Akteurs Netzwerk, das in Zusammenarbeit mit nationalen und europäischen Partnern für ein zukunftsfähiges regionales Energiesystem arbeitet. Dafür notwendige technische, ökonomische und soziokulturelle Veränderungen gestalten Partner wie die Stadtwerke der Region und viele Kommunen, darunter die Stadt Dessau-Roßlau und der Landkreis Wittenberg, gemeinsam und setzen sich für die gesellschaftliche Teilhabe als Schlüsselfaktor für den Erfolg der Energiewende ein. Dabei fokussieren sie sich auf die soziale Nachhaltigkeit.

Kurzbeschreibung des Projektbeitrags

Reallabor Anhalt – regionales Energiesystem

Der Energieavantgarde Anhalt e.V. beschäftigt sich im Zuge des Projektes mit folgenden Themengebieten:

Die Schaffung eines Netzwerks von Akteuren der Region Anhalt-Bitterfeld-Wittenberg, darüber hinaus die Arbeit an dem zukunftsfähigen Umbau ihres Energiesystems  und die Gestaltung der dafür notwendigen technischen, ökonomischen, soziokulturellen und politischen Veränderungen. Es ist offen für alle Mitstreiter, die sich zu diesem Ziel bekennen und ihre Kompetenzen einbringen.

Konkret wird der Energieavantgarde Anhalt e.V Kontakte herstellen sowie die Kommunikation mit regionalen Akteuren, Unternehmen und zivilgesellschaftliche Gruppen übernehmen, Daten der regionalen Akteure an das Reiner Lemoine Institut (RLI) vermitteln und bei der Konzeption der Simulation unter Berücksichtigung der regionalen Wertschöpfung einschließlich der Akquise von und Kommunikation mit Experten aus der Region beraten.

Dabei werden als Ziele die wissenschaftliche Einordnung von Verbundkraftwerken und regionalen Markplätzen, die Einschätzung der Kraftwerkseinsatzplanung für die Direktvermarktung, das Festlegen von Entscheidungskriterien für die regionale Planung und Zielformulierung,   das Erstellen von öffentlich verfügbaren Energiesystem-Modellen der 50Hertz-Region sowie detaillierteren Modellen für die Region Anhalt und die Einschätzung der Nutzbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Flexibilitätsoptionen in örtlichem Zusammenhang verfolgt.

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder weiter diese Seite nutzen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.