BELECTRIC GmbH

BELECTRIC ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und im Bau von Energiespeichersystemen und Solarkraftwerken.

Seit jeher bildet die Vereinbarkeit von Ökologie und Ökonomie die Grundlage für den Aufbau des Unternehmens. Als Full-Service-Anbieter übernimmt BELECTRIC von der Produktentwicklung über den Solarkraftwerks- und Batteriespeicherbau bis hin zur Anlagenwartung und -betriebsführung alle Arbeiten entlang der Wertschöpfungskette. Ingenieure und Techniker von BELECTRIC forschen interdisziplinär in allen Bereichen der Photovoltaik, Netztechnik und Batteriespeichersysteme und entwickeln Technologien, welche die Basis für eine umweltfreundliche Energieversorgung der Zukunft bilden.

Kurzbeschreibung des Projektbeitrags

Aufbau eines Großbatteriespeichers

Mit dem Vorhaben möchte BELECTRIC die Sinnfälligkeit von Großbatteriespeichern demonstrieren und den Einsatzbereich dieser Speicher erweitern. Damit soll ein nachhaltiger und subventionsfreier Zubau derartiger Anlagen in mittelfristiger Perspektive ermöglicht werden. Erweiterte batteriespezifische Betriebsmodelle sollen erprobt werden, wie auch gemeinsame Betriebsmodelle von Batterie und Erneuerbaren Energien und deren Geschäftsmodelle.

Konkret beschäftigt sich BELECTRIC mit der Standortentwicklung und Planung der Integration des Großbatteriespeichers, Präqualifikation und Nutzung von Batteriespeichern in Regelleistungspools, Quantifizierung von neuartigen Regeldienstleistungen in Verbindung mit PV- und Windkraftanlagen , Evaluierung batteriegestützter Dienstleistungen im Verteil- und Übertragungsnetz

Das Ziel ist die Entwicklung nachhaltiger Anwendungsgebiete für Batteriespeicher in verschiedenen Vermarktungsmodellen zusammen mit anderen technischen Einheiten. Die optimale Nutzung der Eigenschaften von Batteriespeichern soll dabei im Vordergrund stehen. Die Anwendungsgebiete, die es im Rahmen des Projektes zu suchen gilt, sollen zusammen mit verschiedenen Akteuren, wie Anlagenbetreibern, Verteil- und Übertragungsnetzbetreibern erarbeitet werden, um so volkswirtschaftlich sinnvolle Nutzungsgebiete zu finden, die den Betrieb des Verteilnetzes, wie aber auch die Systemstabilität (Frequenz, Spannung, Schwarzstart) verbessern bzw. dessen Kosten senken. Ebenso soll die Validierung der Batterie als zentrale technische Einheit im Energiehandel  erfolgen. Dieser Nutzen soll letztendlich dem gesamten Standort Deutschland bzw. Europa zugutekommen.

Arbeitsfelder

(2) Flexible Erzeugung und Regionalkraftwerk

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder weiter diese Seite nutzen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.