Iberdrola Renovables Offshore Deutschland GmbH

Mit über 170 Jahren Erfahrung ist Iberdrola heute einer der größten Stromversorger der Welt, betreibt Anlagen mit einer Leistung von insgesamt mehr als 45.000 Megawatt und liefert Strom für weltweit rund 100 Millionen Menschen.

Die Erneuerbaren Energien stehen dabei im Fokus – das Windgeschäft macht zurzeit mehr als 15.000 MW aus (Stand 31.12.2016). Damit nimmt Iberdrola global eine Führungsrolle im Bereich Windenergie ein.

Wikinger ist Iberdrolas erstes Offshore-Projekt in Deutschland und bringt weitreichende positive Effekte mit sich. In Betrieb wird Wikinger Strom für mehr als 350.000 deutsche Haushalte liefern und rund 600.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

Kurzbeschreibung des Projektbeitrags

Modelle für effiziente Netzanbindung

Iberdrola beteiligt sich zum einen am Arbeitspaket "Partizipation & Dissemination – Schaufenster zum Mitmachen & Nachmachen" und dort im untergeordneten Teilarbeitspaket "WindNODE – Showroom Energiewende" sowie zum anderen am Arbeitspaket "IKT-Vernetzungsplattform – Digitalisierung des Energiemarkts" und dabei im untergeordneten Teilarbeitspaket "Innovative Prozessplattform".

Im Arbeitspaket "WindNODE – Showroom Energiewende" sollen die Möglichkeiten zur geeigneten Darstellung der gemeinsamen Aktivitäten geprüft und im Rahmen des Stakeholder-Dialogs von WindNODE entwickelt werden, um die Besonderheit der WindNODE-Region mit ihren hohen Erzeugungskapazitäten aus zunehmend auch Offshore-Windparks zu beleuchten. Dabei kooperieren Iberdrola und der Übertragungsnetzbetreiber bei der Einbindung von Offshore-Windkraftanlagen in der Ostsee bereits eng miteinander.

Iberdrola wird auch Möglichkeiten zur modellhaften Einbringung der erneuerbaren Erzeugungskapazitäten für das Teilarbeitspaket "Innovative Prozessplattform" untersuchen.

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder weiter diese Seite nutzen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.