Wertschöpfung

WindNODE will helfen, auch bei sehr hohen Anteilen Erneuerbarer eine sichere, bezahlbare und komfortable Stromversorgung zu gewährleisten. Doch die Chancen eines intelligenten Energiesystems reichen über die Erfüllung des Versorgungsauftrags hinaus: Energieinnovationen, die wir in unserer Pilotregion erfolgreich demonstrieren, werden international mit Interesse verfolgt, stärken unseren Technologiestandort und sichern Arbeitsplätze. Zugleich engagieren wir uns mit WindNODE in der Entwicklung von Normen und Standards, die auch international die Zukunft im Energiesektor prägen können.

Maßstäbe, Standards und Normen für das intelligente Energiesystem made in Germany setzen

Die effiziente Systemintegration großer Mengen Erneuerbarer ist das Leitmotiv von WindNODE. Doch was genau ist ein "effizientes Energiesystem"? Wir brauchen eine Metrik, mit der wir die Gesamtsystemeffizienz analysieren, bewerten und vergleichen können. Wir müssen außerdem auf einer technischen Ebene sicherstellen, dass im effizienten Energiesystem "mit einer Sprache" gesprochen wird, also die erforderlichen Protokolle, Standards und Normen, etwa im Bereich des Datenaustauschs, verfügbar sind. Dabei geht es auch darum, Deutungshoheit für die nächste Phase der "Energiewende made in Germany" zu sichern.

  • Definition und Messung der Gesamtsystemeffizienz: Es wird eine Effizienzmetrik entwickelt, die technische, ökologische und soziale Aspekte umfasst. Daraus ergibt sich ein differenziertes Konzept für Gesamtsystemeffizienz, welches einerseits zur Messung des Projektfortschritts bei WindNODE angewendet wird und andererseits als Diagnoseinstrument zur Analyse anderer Energiesysteme weiterentwickelt werden kann.
  • Überblick zu Normung und Standardisierung: Wir nehmen eine Bedarfsanalyse für Normungs- und Standardisierungsbedarfe im Rahmen des "intelligenten Energiesystems" vor, stellen die Beteiligung an einschlägigen nationalen und internationalen Organisationen sicher und stoßen bei Bedarf konkrete Normungs- und Standardisierungsinitiativen an.
  • Mitwirkung bei VHPready: WindNODE engagiert sich mit VHPready für eine konkrete Standardisierungsinitiative, welche der standardisierten Vernetzung dezentraler Energieanlagen dient.

Technologieführerschaft: Chancen für Standort und Exporte nutzen

Energiewende wird noch überwiegend problemorientiert diskutiert. Tatsächlich aber birgt die Technologieführerschaft im "intelligenten Energiesystem" für die WindNODE-Region große Chancen durch die Entwicklung hochwertiger Arbeitsplätze, durch die Vernetzung der relevanten Akteure in den sechs beteiligten Bundesländern und durch die Exportpotenziale für die Technologieanbieter.

  • Vernetzung in der Region: WindNODE versteht sich als Plattform und als Think Tank nicht nur für die beteiligten Partner, sondern auch für weitere externe Akteure und Initiativen. Wir bieten ein aktives Vernetzungsangebot im Rahmen unserer Konsortialtreffen, welche durch alle beteiligten Bundesländer rotieren, sowie durch unsere regelmäßigen Expertenworkshops und -dialoge.
  • Unterstützung des Transformationsprozesses: "Wir können Energie und Wende" – WindNODE hat nicht nur die energietechnische Kompetenz, sondern ist auch in einer Region zu Hause, welche Erfahrung mit großen Transformationsprozessen hat. Dieses Umfeld wollen wir nutzen, um anhand von Fallstudien (so z. B. gemeinsam mit der Initiative "Meine Energie für meine Stadt") zu demonstrieren, wie die Transformation des Energiesystems organisiert werden kann.
  • Zusammenarbeit mit den Ländern: Wir arbeiten eng mit den sechs beteiligten Bundesländern zusammen, um die Anbindung zu ihren energie- und klimapolitischen Zielen sicherzustellen. Gemeinsam wollen wir an Themen wie Netzausbau und Sektorkopplung, Verknüpfung zwischen intelligenter Energie und Smart City, Arbeitsplatzentwicklung, länderübergreifende energiewirtschaftliche Vernetzung sowie Kommunikations- und Partizipationskonzepte arbeiten.
  • Sichtbarkeit und Partnerschaften im Ausland: WindNODE soll einen Beitrag bieten, um Exportchancen für das "intelligente Energiesystem made in Germany" zu entwickeln. WindNODE nutzt daher Gelegenheiten für internationale Präsenz und baut vorhandene Partnerschaften aus.

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder weiter diese Seite nutzen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.